Deutschland bereitet sich auf die Rückkehr des Fussballs vor

Football, Football Player, Players, Sport, Event

Bei der Ausarbeitung eines Plans schätzt die Bundesliga, dass 240 Personen zusammen mit Spielern, pädagogischen und medizinischen Mitarbeitern, Spieloffizieren und Produktionsmitarbeitern für jede Freizeitbeschäftigung gesucht werden sollen. Zwei Teams wurden so festgelegt, dass sie mit den praktischen Gegebenheiten der Inszenierung des Sports zurechtkommen: eines, um einheitliche Freizeittagsgesetze zu schaffen, und das andere, vielleicht zusätzlich notwendige, um einen Hygieneplan für Trainer und Videospiele zu planen und herauszufinden, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wenn ein Teilnehmer optimistisch einschätzt.

Während seine Golfausrüstung zu den gesündesten in Europa gehört, würde eine Nichtbeendigung der Saison zu einem unendlichen Preis führen. Seifert bezifferte den Preis auf bis zu 750 Millionen Euro, ein Preis, der im Vergleich zu den prognostizierten Verlusten von 1 Milliarde Euro in Spaniens oberster Spielklasse La Liga und mindestens 1 Milliarde Kilo für die Premier League steht.

„Für die zweite Saison verhindern wir alle, dass wir überleben“, sagte Seifert und prognostizierte, dass 50 Punkte der Gruppen der zweiten Liga „in großer Gefahr sind, ein Kapitel zu beantragen“, wenn die Saison abgesagt würde, während ebenso viele Gruppen der ersten Liga ebenfalls mit kritischen Problemen konfrontiert wären.

Die Gruppen der ersten Liga sind bereits jetzt sicher, dass sie fast 100 Millionen durch das Fehlen von Anhängern verlieren werden, während die letztendliche Rate von 300 Millionen Euro nur von den Hausrechtseigentümern bezahlt werden muss, von denen der größte Comcast-Sky ist.

„Wir befinden uns in sehr konstruktiven Gesprächen mit allen unseren Begleitern, egal ob es sich um Pay-TV oder Free-TV handelt“, sagte Seifert und räumte ein, dass die Katastrophe den Fernsehkonzernen viel Schaden zugefügt habe, weil sie den Fußballhandel hat. Er hat Pläne für einen machbaren kurzen Sturz geschmiedet, der das Potenzial für die Aufnahme einer neunstelligen Überbrückungshypothek von nicht-öffentlichen Fairness-Unternehmen wie KKR und Apollo International Administration, die Gespräche aufgenommen haben, beinhaltet. Seifert erklärte, er habe ein Weltfinanzinstitut damit beauftragt, diese Anfragen zu bearbeiten.

Deutsche Golfausrüstungen haben weitgehend nicht in identischer Weise massive Bargeld-Käufer angezogen, weil die Premier League, der Ort, an dem Übersee-Milliardäre und ölreiche Scheichs Bargeld in die Golfausrüstung gesteckt haben. Das ist größtenteils auf eine Schaufensterpuppe zurückzuführen, die verhindert, dass industrielle Bestrebungen den stolzen Besitz von mehr als 49 P.C. einer Mitgliedschaft verhindern. Die Katastrophe hat zu Empfehlungen geführt, dass die Regelung – die von den Anhängern heftig verteidigt wird, einige Mitgliedschaftsmanager jedoch schon seit langem verärgert hat – vielleicht endlich aufgehoben wird. Seifert bestritt, dass dies der Fall sei.