Rekorde in der Bundesliga

In einer Bundesligasaison wird um Meisterschaften, Tore und Punkte gespielt. Während dieser Zeit erzielen Mannschaften und Spieler immer wieder neue Bestmarken und das in allen Bereichen. Es folgt eine Liste mit den aus unserer Sicht wichtigsten Rekorden in der Geschichte der Bundesliga.

Deutsche Meisterschaften

  • Der FC Bayern München ist mit 28 Meistertiteln seit 1963 der Rekordmeister. Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund folgen mit jeweils fünf Meisterschaften.
  • Der FC Bayern München hat auch die meisten Meisterschaften in Folge gewonnen: Sieben Stück. Von 2013 bis 2019 eroberten sie den Titel in Serie.
  • Der Meisteraufsteiger auf unserer Liste ist ganz klar der FC Kaiserslautern und das in der Saison 1997/98.

Torrekorde

  • Die meisten Tore in der Bundesliga erzielte Gerd Müller: 365 Tore in 427 Spielen, alle für den FC Bayern München.
  • Die meisten Tore in einem Spiel traf Dieter Müller im Jahr 1977. Beim 7:2-Sieg im Duell mit Werder Bremen, schoss er für den 1. FC Köln unglaubliche sechs Tore.
  • Der jüngste Torschütze ist Nuri Sahin, der mit nur 17 Jahren für Borussia Dortmund im Jahr 2005 den Treffer erzielte.
  • Der älteste Torschütze ist Claudio Pizarro. Er traf für den SV Werder Bremen am 16. Februar 2019 mit vierzig Jahren. Somit wurde Mirko Votava als Rekordhalter abgelöst.
  • Der häufigste Torschützenkönig ist ganz klar Gerd Müller. Diese Krone setzte sich der „Bomber der Nation“ ganze siebenmal auf.
  • Robert Lewandowski hält den Rekord für die längste Torserie ab Saisonstart. In der Saison 2019/20 erzielte er in den ersten elf Tagen immer mindestens ein Tor.
  • Das schnellste Tor machten Karim Bellarabi und Kevin Volland. Sie erzielten jeweils einen Treffer nach nur neun Sekunden.
  • Moritz Stoppelkamp schoss das Tor aus der größten Entfernung. In der Saison 2014/15 erzielte er den Treffer gegen Hannover aus unglaublichen 83 Metern Entfernung.
  • Die meisten Jokertore machen Claudio Pizarro und Nils Petersen. Sie trafen jeweils 22 Mal nach der Einwechslung.